Auf die Ausbildung kommt es an

Ein bewährtes Vorgehen

Der Verein Therapiehunde Schweiz (VTHS) bildet seit 1992 Halter oder Begleiter mit ihren Hunden aus. Dies geschieht im Rahmen eines bewährten, angepassten und reglementierten Schulungsprogramms. Das Team muss zwei praktische Prüfungen bestehen. Hinzu kommt eine theoretische Prüfung. Dabei werden das Verhalten und Grundwissen in Bezug auf künftige Einsätze geprüft. Die Kosten der Ausbildung betragen CHF 450.00 (je CHF 50.00 Eintritts- und Abschlusstest sowie CHF 350.00 für die Kurskosten).

Klare Voraussetzungen

Für die Zulassung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Hund ist mindestens zwei und höchstens sieben Jahre alt.
  • Der Hund muss gesund und nach folgendem Impfschema geimpft sein. VTHS-Impfschema
  • Er hat einen guten Grundgehorsam, den er sich in Kursen angeeignet hat.
  • Der Hundeführer muss volljährig sein und gewillt sein unentgeltliche Einsätze zu leisten.
  • Der Hundeführer und der Hund müssen seit mindestens 1 Jahr zusammen sein.